Kontakt
Gisselbach GmbH
Ossum 12
40668 Meerbusch
Homepage:www.gisselbach.de
Telefon:02159 81066
Fax:02159 81939

Duravit: Smarte Tech­nologie in per­fekter Optik

Duravit legt Fokus auf Kom­fort und Mehr­wert für den Nutzer

Mit der fortschreitenden Digi­tali­sierung halten auch im Bade­zimmer neue Pro­dukte Ein­zug, die den Kom­fort des Nut­zers steigern. Dafür bedarf es einer kun­den­zen­trierten For­schung und Ent­wick­lung, die Tech­nologie, Funk­tio­nalität und Design sinn­stiftend zu­sam­men­zubringt.

Duravit: Smarte Technologien
Quelle: Duravit
Duravit: Smarte Technologien
Quelle: Duravit

Individuelle Spiegel­steuerung

Vorbei sind die Zeiten, in denen grelles Licht den Nut­zer vor dem Spie­gel blendet. Die Spiegel der Serien Happy D.2 Plus und XViu von sieger design ver­fügen über eine prak­tische Icon-Steuerung auf der Spiegel­ober­fläche. Die leuch­ten­den Sym­bole lassen sich be­reits durch leichte An­näherung (Infra­rot­sensor) mit dem Finger bedie­nen. Dank der uni­versellen Zeichen­sprache sind sie zu­dem so­fort verständ­lich. Optisch fügen sich die Icons per­fekt in das Gesamt­design des Spiegels ein.Die LED-Beleuch­tung kann durch den Touch­screen indi­viduell ein­gestellt werden. Bei einer Licht­stärke von bis zu 1000 Lux kann bei­spiels­weise bei XViu die Licht­farbe stufen­los von Warm­licht mit 2700 K bis Kalt­licht mit 6500 K ange­hoben werden. Klare Sicht bietet zudem die inte­grierte Spiegel­heizung, die sich eben­falls über das ent­sprechende Icon steuern lässt.

Perfekte Harmonie in Optik und Tech­nik bieten die optio­nalen 2er Spiegel­sets der Serie Happy D.2 Plus, eben­falls von sieger design. Die Ein­stellun­gen beider Spiegel können dank inno­vativer Wire­less-Techno­logie synchron ver­ändert werden. Dabei sind alle Tech­nolo­gien dezent in den Spie­gel inte­griert.Spiegel aus der Serie White Tulip von Philippe Starck sind als Sen­sor oder App Ver­sion ver­füg­bar. Die Licht­tem­peratur mit Memory­effekt lässt sich via „Casambi“ App, die sich als Refe­renz für Smart Home Anwen­dun­gen etab­liert hat, mit weiteren ge­koppelten Wohn­raum-Leuchten syn­chro­nisieren und steuern. Zusätz­lich können die Spiegel gedimmt und die Spie­gel­hei­zung an- und ausge­schal­tet werden.

Duravit: Smarte Technologien
Quelle: Duravit
Duravit: Smarte Technologien
Quelle: Duravit

Ikonisches Design und High­tech

Beim Design der Armaturen­linie D.1 hat Duravit zusam­men mit Matteo Thun und Antonio Rodriguez eine ikonische Form­gebung geschaffen. Bei der elek­tronischen Aus­führung D.1e wurde zu­dem modernste Techno­logie für noch mehr Bedien­komfort in das ak­zen­tu­ierte Design inte­griert. Diese Variante bietet mit einer Viel­zahl von Funk­tionen hoch­wer­tigen Kom­fort und Sicher­heit. Ein­fach und intuitiv wird der flache Bedien­knopf mit inte­griertem LED-Farb­ring betätigt. Durch leichtes An­tippen startet bzw. stoppt der Wasser­fluss, durch Drehen nach links oder rechts ver­ändert sich die Wasser­temperatur von kalt nach warm. Über die stufen­lose Farb­anzeige von blau nach rot gibt der LED-Ring dazu opti­sches Feed­back.

Bis zu drei Temperatur­werte können indivi­duell abgespeichert und per „Quick Access“ direkt an­gesteuert werden. Ein in die Steue­rungs­ein­heit inte­grierter, elektro­nischer Ther­mostat reagiert sen­sibel auf jede Ver­än­derung beim Kalt- und Warm­wasser­zufluss, so dass die ge­wünschte Tem­peratur auto­matisch justiert und konstant ge­halten wird. Zu­dem ist bei 38 Grad Celsius ein Verbrüh­schutz vor­ein­gestellt.
D.1e verfügt über um­fang­reiche Vor­ein­stellungen, die ganz ein­fach und indivi­duell konfi­guriert werden können, wie bspw. Tem­peratur­begrenzung, maxi­male Wasser­lauf­zeit, Hygiene­inter­vall, ther­mische Des­infektion, Farb­wahl für Ambiente­licht beim LED-Leucht­ring.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG